Beerdigung

Wenn ein Mensch stirbt, bleiben nur wenige Tage, um eine Beerdigung zu organisieren. Meist können wir in dieser kurzen Zeit kaum begreifen, was passiert ist. Die Wucht der Trauer trifft die Angehörigen oft erst nach der Beerdigung. Wir Pfarrer möchten sie in dieser schweren Zeit begleiten und bereiten nach einem Gespräch mit Ihnen den Trauergottesdienst vor. Bitte kontaktieren sie Pfarrer Lehnert (zuständig für die Bereiche Hemau/Painten Beratzhausen) oder Pfarrerin Thürmel (zuständig für den Bereich Markt Nittendorf und VG Laaber). Gerne kommen wir auch zur Aussegnung ins Haus, wenn der Verstorbene/ die Verstorbene noch aufgebahrt ist.

Trauerfeier mit Urne in der ArcheTrauerfeier mit Urne in der Arche (Foto: Nutz)

Es ist immer sehr bewegend, wenn man -bevor ein Mensch verstirbt- in der Familie zuhause gemeinsam das Abendmahl feiern kann. Manchmal haben Menschen Angst, dass sie den Tod herbei reden, wenn sie den Pfarrer rufen. Dies ist nicht der Fall. Ein Abendmahl im Haus oder ein Gebet oder eine Segnung im Kreis der Lieben kann ein wichtiger Moment für alle Beteiligten sein.

Hilfreiches finden sie unter http://www.bayern-evangelisch.de/www/glauben/bestattung.php

oder http://www.evangelisch.de/kompass/mit-der-kirche-durchs-leben/die-haeufigsten-fragen-zu-sterben-und-trauer224.

Im Evangelischen Gesangbuch finden sie im grünen Teil weitere Informationen und Gebete.