Gottesdienste unter besonderen Bedingungen

Altar mit Bibel, Kerzen, und Abendmahl festlich
Bildrechte: Thürmel

Ab dem 10. Mai werden wir in unseren Kirchen wieder Gottesdienste feiern. Indes gelten strenge Vorsichtsmaßnahmen:

  • Alle Gottesdienstbesucher und -besucherinnen müssen eine Mund-Nase Bedeckung (Community-Maske) tragen.
  • In den Kirchen ist ein Abstand von 2 m einzuhalten.
  • Darum ist für jede unserer Kirchen nur eine bestimmte Anzahl an Personen erlaubt: Erlöserkirche Beratzhausen 24 Personen, Friedenskirche Hemau 34 Personen, Arche Nittendorf: 19 Personen (bei nicht regnerischem Wetter feiern wir im Garten der Arche, dann sind bis 50 Leute erlaubt. Bitte bringen Sie nach Möglichkeit eigene Sitzgelegenheiten mit. Ich veröffentliche immer am Tag vorher hier auf der Homepage, ob wir drinnen oder draußen sind.)
  • Nach Erreichen der maximalen Personenanzahl müssen wir die Kirche für weitere Menschen sperren, so leid es uns tut und so ungut es ist, jemanden abzuweisen. Wir werden keine Reservierungen vornehmen, da wir damit eher neue Probleme schaffen, als sie zu lösen.
  • Bitte nutzen Sie darum auch weiterhin die Gottesdienstangebote in Fernsehen, Internet und Radio!!! Hier sind finden Sie eine Übersicht.
  • Wir Pfarrer können beim Sprechen keine Maske tragen, darum müssen wir mindestens 6 Meter Abstand halten. Dies wird die Sitzanordnung weiter verändern.

Krisen sind dazu da, sie zu meistern und an ihnen zu wachsen. Das kann uns nur gelingen, wenn alle mithelfen und ein gewisses Maß an Gelassenheit mitbringen, was ungewöhnliche Maßnahmen angeht. Bitte haben Sie auch etwas Geduld, bis wir alle gelernt haben, mit der Situation umzugehen.